Mexiko Rundreise


mexiko-andreas-vogt-fotografie

Rundreise & Badeurlaub – Einmal Mexiko bitte!

Sagenumwobene Kultur, wunderschöne Natur und ein azurblaues Meer – das ist Mexiko und unser Traum von Urlaub. Im Frühjahr 2014 war es dann soweit. Unser Ziel hieß Cancún.

Nach einem 12-Stunden Flug ging es mit dem Bus entlang des karibischen Meers zu unserem Hotel in Playa del Carmen. Allein die kurze Fahrt zum Hotel hat schon gereicht, dass uns bewusst wurde, welches fantastische Land und beeindruckende Kultur wir in den nächsten Tagen erleben dürfen.

 

Tulúm

tulum-mexiko-bericht-andreas-vogt

Das erste Ziel unserer Rundreise war die ehemalige Hafenstadt der Mayas – Tulúm. Sie liegt an einem küstenstreifen am karibischen Meer. Kaum ist man durch den 1,60 Meter großen Torbogen gelaufen, überwältigt einen der grandiose Ausblick über die Hafenstadt mit einem wunderschönem blauen Meer im Hintergrund. Zur Zeit der Maya war Tulúm der wichtigste Handels-Knotenpunkt in Mexiko.

 

Cobá

coba-mexiko-bericht-andreas-vogt

Im Anschluss ging es weiter in Richtung Cobá. Cobá ist eine ehemalige Zeremonialstätte der Maya-Kultur. Die Stätte nahm, zu Spitzenzeiten, eine Fläche von 70 km² ein. Das bekannteste Gebäude in Cobá ist die Pyramide „El Castillo“. Um auf die Spitze der 42 Meter hohen Pyramide zu kommen, muss man 120 Stufen bewältigen. Dies ist jedoch nicht ganz so einfach, denn die Stufen befinden sich an einer sehr steilen Wand der Pyramide. Es ist extra ein Seil in der Mitte befestigt, damit man sich beim Aufstieg und insbesonder beim Abstieg festhalten kann. Es ist nichts für schwache Nerven, allerdings wird man mit einem fantastischen Ausblick belohnt.

 

Chichén Itzá

chichen-itza-andreas-vogt

Die bedeutenste Ruinenstätte auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán ist Chichen Itzá und unser nächstes Ziel der Rundreise. Mit einer Fläche von 1547 Hektar ist sie eine der größten Maya-Stätte auf der Halbinsel. Auf dem Gelände findet man den größten Ballsportplatz, den die Mayas hatten und die Kukulcán-Pyramide. Das besondere an dieser Pyramide ist, dass sie komplett freigelegt wurde und noch sehr gut erhalten ist. Seit 1988 zählt Chichén Itzá zum UNESCO Weltkulturerbe.

unterkunft-chichen-itza-andreas-vogt

Eine der Unterkünfte auf unserer Rundreise.

 

Izamal

izamal-andreas-vogt-fotografie

Als nächstes stand Izamal auf dem Plan. Izamal ist eine hisorische Kleinstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Neben verschiedenen Maya-Pyramiden ist ein gelbgestrichenes Franziskaner-Kloster in mitten der Kleinstadt die wichtigste Sehenswürdigkeit. Gelb ist die überwiegende Farbe in Izamal. Es gibt kein Haus, dass nicht irgendwo eine gelbe Farbe an der Wand hat. Dies liegt daran, dass 1993 Papst Johannes Paul II die Stadt besucht hatte. Zu Ehren des Papstes hatte man die Häuser in die Farben des Vatikans, also gelb und weiß, gestrichen. Typisch für die Kleinstadt sind die Calesas. Dies sind einspannige Pferdewagen, die extra für Touristen bunt geschmückt werden.

 

Mérida

merida-andreas-vogt-fotografie

Die Hauptstadt der Yucatan-Halbinsel und die zentrale Anlaufstelle unserer Rundreise war Mérida. Neben verschiedenen Bauwerken besticht die Stadt durch die zentrale Lage. Von hier aus erreicht man jede Sehenswürdigkeit der Halbinsel in nur wenigen Minuten. Mérida gilt als das Tor zur Maya-Kultur. Dies liegt auch daran, dass es im Rathaus der Stadt eine Ausstellung zur Maya-Geschichte gibt. Jeden Freitagabend erwacht die Stadt zum Leben. Um den zentralen Platz der Stadt werden die Straßen für die Autos gesperrt und die anliegenden Cafés, Bars und Restaurants stellen ihre Tische und Stühle auf die Straße. Von nun an wird getanzt, gesunken und gefeiert.

Uxmal

uxmal-andreas-vogt-fotografie

Uxmal war die letzte Maya-Stätte, die wir auf unserer Rundreise besichtigen durften. Sie war eine der größten und kulturell bedeutenste Stätte der Maya-Zeit. Die Pyramide des Zauberers prägt und überragt die Anlage. Leider ist es nicht möglich die Gebäude von innen zu besichtigen. Dies liegt unter anderem daran, dass die Gebäude von Fledermäusen bewohnt sind.

 

Maya-Friedhof

maya-friedhof-andreas-vogt-fotografie

Auf dem Rückweg zu unserem Hotel hatten wir noch einen Halt an einem Maya-Friedhof. Dies war etwas sehr beeindruckendes für uns. Allein die farbenpracht die uns hier erwartet hatte, war unglaublich. Jedes Jahr feiern die Mexikaner den Tag der Toten. In Mexiko glaubt man, dass an diesem Tag die Seelen der Verstorbenen zu den Familien zurückkehren. Somit ist es kein Tag der Trauer sondern ein Festtag. Die Straßen und Häuser werden bunt geschmückt, die Knochen der Verstorbenen geputzt und die Familie trifft sich an den Grabstätten der Angehörigen, um gemeinsam zu Essen und zu Feiern.

 

Sian Ka’an

sian-kaan-andreas-vogt-fotografie

Als wir uns in Deutschland auf unserer Urlaub vorbereitet hatten, sind wir auf eine deutsche Auswanderin gestoßen, die in Mexiko lebt und dort Tagesausflüge anbietet – Claudia Zöbisch. Alle Erfahrungsberichte waren so überzeugend, dass wir uns entschlossen hatten, auch einen Ausflug mit Claudia zu buchen. Unser Entschluss fiel auf den Tagesausflug ins Biosphärenreservat Sian Ka’an. Früh morgens holte uns Claudia mit ihrem Mann am Hotel ab. Nachdem wir noch weitere Ausflügler eingesammelt hatten, ging es mit dem Kleinbus in Richtung Sian Ka’an. Über eine holprige Piste führte unser Weg zu einer kleinen Bucht, wo bereits die Speedboote auf uns warteten. Mit zwei der kleinen Flitzer ging es dann quer übers Wasser zum kleinen Dorf Punta Allen. Hier hatten wir einen wunderbaren Tag in Mitten einer fantastischen Natur. Jedem der einmal nach Mexiko geht, können wir nur empfehlen: Bucht einen Ausflug mit Claudia und Aledia Tours.

Zum Abschluss der Reise hatten wir noch ein paar Tage in Playa del Carmen. Einem kleinen Badeort in der Nähe von Cancún.

mexiko-eindruecke-andreas-vogt-fotografie

sonnenuntergan-mexiko-andreas-vogt

 tulum-mexiko-andreas-vogt-fotografie

strand-mexiko-andreas-vogt

maedchen-obstmarkt-mexiko-andreas-vogt

gemuesetransport-mexiko-andreas-vogt

 

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.